Der will nicht nur spielen -  der Hundepodcast mit Sarah Nowak und Mike Kleiß

Der will nicht nur spielen - der Hundepodcast mit Sarah Nowak und Mike Kleiß

01 „Der will nicht nur spielen - Von Liebe und Verantwortung. Das Problem ist nicht der Hund"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sarah und Mike feiern nach Jahren ihr Wiedersehen. Sarah ist inzwischen Mutter geworden, Mike hat seinen Lieblingshund Dante viel zu früh verloren. Es ist viel passiert. Was geblieben ist, was beide seit 10 Jahren verbindet:Das Thema Hund.
„Immer wieder hatten wir Kontakt, immer wieder ging es um das Problem rund um das Thema Hund. Immer wieder haben wir lange diskutiert. Immer wieder sind wir zum Schluß gekommen: Nicht der Hund ist das Problem, denn er fühlt sich völlig okay so wie er ist. Der Mensch ist das Problem oder hat wenigstens eines.“, sagt Sarah Nowak. Mike Kleiß: „Ich beschäftige mich ja schon länger mit dem Thema Podcast. Und als ich Dante verloren habe fragte ich mich: Was macht eigentlich Sarah? Vielleicht weiß sie einen Rat, wie ich mit diesem fürchterlichen Verlust umgehen soll. So oft habe ich an Sarah gedacht, immer wenn ich dabei zusehen musste, wie hilflos Menschen mit ihren Hunden sind. Ich habe sie einfach angerufen, und sie gefragt ob sie mitmachen will. Und ich bin irre froh, dass es nun die erste Folge unseres Dogcasts gibt“.
In Folge eins erklären Sarah und Mike, worum es in „Der will nicht nur Spielen“ gehen soll. Sie berichten von ihren eigenen Hunden, von der Liebe zu Hunden, von der Verantwortung die damit verknüpft ist. „Wir versuchen es ganz ohne erhobenen Zeigefinger, wir erheben uns nicht und sagen was geht und was nicht. Wir geben den Hunden in dieser Folge das erste mal eine Stimme.“, sagt Sarah. Mike wünscht sich: „Wenn wir mit dieser ersten Folge erreichen können, dass den Stimmen der Hunde im wahrsten Sinne zugehört wird, dann haben wir schon ganz viel erreicht.“


Kommentare

Ursula schimmelpfennig
by Ursula schimmelpfennig on
Freue mich auf eure zeilen
Ursula schimmelpfennig
by Ursula schimmelpfennig on
Freue mich auf eure zeilen
Cornelia
by Cornelia on
Meine meihnung, zu viele möchte gerne hundebesitzer die keine ahnung von hunden haben, denken schutz waffe vermenschlichen küssen tragen usw. Nicht mit artgenossen trolen lassen, strassenseiten wechseln. Der mensch ist das tier. Angst und nicht kennen der hunderasse stellt das problem dar. Eie aber auch zu viele hundeflüsterer die falsche imputz und tipps raus geben. Reden immer und leiden müsden die tiere am schluss tierheime voll ausgelastet, sitzen auf kosten. Suchen plätze dür die vierbeiner, manch oft an den kopf gelangt mit haus geossem garten zb. Wer am meisten den tieren achtet sie als tiere nehmen wie sie sind, sind die sie auf der steasse leben. Da spricht niemand darüber nzr wie mann neue regeln und schulen kann. Traurig. Ein tier egal welcher rasse abstammung sollte ein liebevoll und betreutes daheim haben mit zeit und rämluchkekten bewegung und aktivität im tagesleben
Cornelia
by Cornelia on
Meine meihnung, zu viele möchte gerne hundebesitzer die keine ahnung von hunden haben, denken schutz waffe vermenschlichen küssen tragen usw. Nicht mit artgenossen trolen lassen, strassenseiten wechseln. Der mensch ist das tier. Angst und nicht kennen der hunderasse stellt das problem dar. Eie aber auch zu viele hundeflüsterer die falsche imputz und tipps raus geben. Reden immer und leiden müsden die tiere am schluss tierheime voll ausgelastet, sitzen auf kosten. Suchen plätze dür die vierbeiner, manch oft an den kopf gelangt mit haus geossem garten zb. Wer am meisten den tieren achtet sie als tiere nehmen wie sie sind, sind die sie auf der steasse leben. Da spricht niemand darüber nzr wie mann neue regeln und schulen kann. Traurig. Ein tier egal welcher rasse abstammung sollte ein liebevoll und betreutes daheim haben mit zeit und rämluchkekten bewegung und aktivität im tagesleben
W. Fischer
by W. Fischer on
Schön ist es natürlich wenn man sich uneingeschränkt mit seinem Hund beschäftigen kann, aber die Realität ist leider anders. Job und Familie sind schon ein Faktor der es uns nicht immer ermöglicht, sich stressfrei und entspannt unserem Hund zu widmen. Ich habe jetzt den 3. Hund, den ersten als Welpen, der zweite kann von der Straße aus Griechenland und Toto ist aus dem Tierheim ( war 2 Jahre alt) , war ein sogn. Problemhund, schon einmal vermittelt. Wir haben ihn jetzt 4 Jahre und er ist ein wunderbares Tier und wird von der ganzen Familie geliebt. Allerdings hat er noch einige Eigenheiten z. B. Laute Geräusche stressen ihn, alles Fremde bellt er erst mal an und zu kleinen Kindern würden wir ihn auch nicht lassen. Toto mag es nicht wenn man ihn bedrängt, er will selber bestimmen wann es ihn recht ist, dann kommt vorsichtig und stupst für Streicheleinheiten die eigentlich fremden Menschen an. Es ist ein spanischer Wasserhund, wenn man von Anfang an immer Zeit für Toto gehabt hätte, würden wir ihn wahrscheinlich noch besser verstehen, dies hole ich jetzt nach, weil nun Rentner. Freue mich auf eure Infos.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Wer kennt das nicht? Da stürmt die 70 Kilo-Dogge auf einen zu, die Lefzen fliegen, der heiße Atem gefriert in der Luft und sehr sehr weit weg die laute Stimme des Besitzers: „Keine Angst, der will doch nur spielen“. Beruhigend. Nicht! Kein Hund tut Dinge, einfach nur weil er spielen will. Der Dogcast „Der will nicht nur spielen“ ist das Sprachrohr der Hunde, nicht der Menschen.

Die Kölner Hundetrainerin und Hundepsychologin und Hundebesitzer Mike Kleiß kennen sich seit zehn Jahren. Sie trafen sich damals in Sarahs Hundeschule, Sarah war die Trainerin. Mike lebte schon damals seit 20 Jahren mit Hunden, doch mit seinen neuen Gefährten Spagna und Dante kamen neue Herausforderungen auf ihn zu. Beide stammten aus einem italienischen Tierheim. Tierschutzhunde sind anders.
Tierschutzhunde haben eine Geschichte, die man meistens nicht kennt.

Nach Jahren treffen sich Sarah und Mike nun in diesem Dogcast wieder. Und wie damals ist das Thema klar: Hunde! „Nicht die Hunde haben ein Problem, denen geht es meist prima. Sie leben im Jetzt, und sind sich keiner Schuld bewusst.“, sagt Sarah. „Deshalb versuchen wir in unserem Dogcast das zu übersetzen, was der Hund denkt. Dem Menschen bewusst zu machen: Versteh den Hund besser, dann geht es Euch beiden besser. Wir wollen für ein besseres Miteinander sorgen. Uns geht es nicht um den erhobenen Zeigefinger. Der will eben nicht nur spielen! Der will verstanden werden, der will einen guten
Rudelführer, der will ein liebevolles aber klares Miteinander“, ergänzt Mike.

Dieser Dogcast - so nennen Sarah und Mike ihren Podcast - soll die Herzen der Hundebesitzer erreichen. Ein bisschen auch den Verstand. Dieser Dogcast soll berühren, soll erklären ohne zu belehren. Hunde sind Teil unserer Gesellschaft, schon so lange. Gehen wir achtsam mit ihnen und mit uns um.

von und mit Sarah Nowak und Mike Kleiß

Abonnieren

Follow us